Scroll Top
Deutsche Myasthenie Gesellschaft e.V.

IMZ Göttingen

Das integrierte Myasthenie Zentrum Göttingen stellt sich vor

 

 

Im Göttinger iMZ stehen wir mit unserem multidisziplinären Team als Ansprechpartner für die komplexen und vielfältigen Bedürfnisse von Betroffenen neuromuskulärer Übertragungsstörungen und ihren Angehörigen mit höchster Kompetenz zur Verfügung. Insbesondere im Zuge der Zertifizierung als iMZ im Jahr 2020 konnte sich unser Team zielgerichtet auf die Versorgung von Betroffenen mit myasthenen Syndromen spezialisieren und so die Qualität der medizinischen Betreuung weiter optimieren. Von der ambulanten, über eine tagesklinische bis hin zur (intensiv-) stationären Versorgung bietet das neuromuskuläre Team in Göttingen eine ganzheitliche, medizinische Betreuung an. In der Ambulanz können Betroffene über unsere Patientenlotsin Sigrid Blitz eine zeitnahe Auskunft zum Ablauf in unserem Zentrum und ggf. einen Termin zur Diagnostik, Verlaufskontrolle oder Therapieberatung bei myasthenen Syndromen erhalten. Auch können Termine für die modernen und leitliniengerechten Infusionstherapien der Myasthenia Gravis durch Frau Blitz in der Tagesklinik oder im stationären Bereich gebahnt werden.

Ein weiterer Vorteil des Standortes Göttingen ist die breite Spezialisierung auf die Betreuung Betroffener aus dem gesamten Spektrum der neuromuskulären Erkrankungen über das iMZ hinaus. Die enge Zusammenarbeit von vier verschiedenen Spezialambulanzen in der Klinik für Neurologie macht so auch eine umfassende differenzialdiagnostische Betrachtung von nicht eindeutig klassifizierbaren Beschwerden möglich, um Betroffenen schnellstmöglich Zugang zu einer korrekten Diagnose und adäquaten Therapie zu ermöglichen. Hierbei sei erwähnt, dass das Neuromuskuläre Zentrum (NMZ) Göttingen ebenfalls über eine Zertifizierung mit dem Gütesiegel der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke (DGM) e.V. verfügt sowie ein Typ-B-Zentrum des Zentrums für seltene Erkrankungen ist. Zudem bestehen ebenfalls internationale Zertifizierungen durch das ERN (European Reference Network) für Neuromuskuläre Erkankungen.

Zu der iMZ- und NMZ-Struktur gehören 22 Kliniken, Bereiche und Institute, die das gesamte Spektrum der neuromuskulären Fragestellungen mit einer fachübergreifenden Diagnostik, interdisziplinären Fallkonferenzen und modernen Behandlungsmethoden abbilden. Besonders hervorzuheben ist das Engagement zweier weltweit ausgewiesener Experten auf dem Gebiet der Thymusdiagnostik und -forschung am Standort Göttingen, von Prof. P. Ströbel und dem emeritierten, jedoch vor Ort noch tätigen, Prof. Dr. med. Alexander Marx (Fachbeirat der Deutschen Myasthenie Gesellschaft e. V.).
Durch klinische und grundlagenwissenschaftliche Forschung sowie die Teilnahme an klinischen Studien gewährleisten wir eine medizinische Versorgung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Zudem fördern wir durch regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen einen Informationszuwachs auf dem Gebiet der neuromuskulären Erkrankungen und einen regen Austausch zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen sowie interessierten Fachverbänden.
Auf unserer Internetpräsenz erhalten Sie Informationen zu unseren Kliniken, Bereichen und Instituten, Mitarbeitern, dem klinischen Leistungsspektrum, aktuellen Studien, Forschung, Ansprechpartnern und vielem mehr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

PD Dr. med. Jana Zschüntzsch
Universitätsmedizin Göttingen

Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen

Telefon: 0551-396 3735
E-Mail: j.zschuentzsch@med.uni-goettingen.de

Dr. med. Karsten Kummer
Universitätsmedizin Göttingen

Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen

Telefon: 0551-396 2520
E-Mail: karsten.kummer@med.uni-goettingen.de

v.l.n.r. Sigrid Blitz (Patientenlotsin) , PD Dr. Jana Zschüntzsch, Dr. med. Stefanie Glaubitz, Dr. med. Rachel Zeng, Dr. Stefanie Meyer