Scroll Top
Deutsche Myasthenie Gesellschaft e.V.

IMZ Freiburg

Die Myasthenie-Ambulanz der Neurologischen Klinik Freiburg ist Teil eines von der Deutschen Gesellschaft für Myasthenie e.V. (DMG) zertifizierten interdisziplinären Myasthenie-Zentrums an der Universitätsklinik Freiburg im Südwesten Deutschlands. Wir betreuen und beraten Patientinnen und Patienten mit Myasthenia gravis und anderen myasthenen Syndromen (z.B. Lambert-Eaton-Myasthenie-Syndrom, LEMS). Die Myasthenie-Ambulanz ist in die allgemeine neurologische Ambulanz integriert und wird von in der Behandlung der Myasthenia gravis erfahrenen Oberärzten geleitet. Unsere Empfehlungen orientieren sich hierbei an den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN). In der Myasthenie-Ambulanz werden sowohl die Patienten unserer Neurologischen Klinik als auch von externen Ärzten zur Beratung zugewiesene Patienten betreut.

Im Rahmen der Versorgung bieten wir folgende Leistungen an:

  • Sicherung der Verdachtsdiagnose einer Myasthenia gravis mittels serologischer (anti-Acetylcholinrezeptor, -MusK-, -LRP4- und -Titin-Antikörper), elektrophysiologischer (repetitive Nervenstimulation) und ggf. pharmakologischer Diagnostik (Pyridostigmin-Test)
  • Zweitmeinung bei unklarer Diagnose
  • Differentialdiagnostische Einordnung von myasthenen Syndromen (z.B. Lambert-Eaton-Myasthenie-Syndrom, LEMS), ggf. über unsere Allgemeinambulanz oder über eine stationäre Abklärung
  • Beratung und Indikationsstellung einer symptomatischen Behandlung mit Pyridostigmin
  • Beratung und Indikationsstellung einer immunsuppressiven Behandlung
  • Beratung bei Nebenwirkungen, Komplikationen oder fehlender Wirksamkeit unter der Behandlung (Eskalationstherapie)
  • Kooperation mit der Klinik für Thoraxchirurgie zur Indikationsstellung, Beratung und Betreuung im Falle einer Thymektomie, inklusive minimalinvasiver Verfahren.
  • Beratung und Betreuung vor/während einer Schwangerschaft bei bekannter Myasthenia gravis
  • Langjährige Betreuung zur Verlaufsbeurteilung und Therapieoptimierung
  • Informationen zu neuen Behandlungen bzw. Studien zur Behandlung der Myasthenia gravis
  • Notfallversorgung über das interdisziplinäre Notfallzentrum sowie bei (drohender) krisenhafter Verschlechterung stationäre (ggf. intensivmedizinische) Behandlung zur Therapieeskalation mittels intravenöser Immunglobuline, Plasmapherese oder Immunadsorption

Leiter: PD Dr. R. Dersch

Stellvertreter: Prof. Dr. S. Rauer

PD Dr. med. Rick Dersch

Universitätsklinikum Freiburg
Breisacher Straße 64
79106 Freiburg
Tel.: 0761-27050010
E-Mail: neurologie@uniklinik-freiburg.de

PD Dr. med. Sebastian Rauer

Universitätsklinikum Freiburg
Breisacher Straße 64
79106 Freiburg
Tel.: 0761-27050010
E-Mail: neurologie@uniklinik-freiburg.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

“Der Ring” vor dem Haupteingang des Neurozentrums ist Teil des Werkes “Tonus” (1995) des japanischen Künstlers Kazuo Katase